Rezept: Planked Lachs mit Senf-Dill Glasur (einfach)

In eigener Sache / Off Topic

Heute habe ich also erfahren das es doch Leser meines Blogs gibt 🙂 – Welch eine Freude. Das Feedback motiviert mich natürlich weiterzumachen und neue Artikel zu schreiben, je mehr umso motivierender. Ich freue mich daher wenn die Artikel bei Facebook, google oder via klassischer Mund zu Mund Propaganda weitergetragen wird.

Das Rezept:

Im vorherigem Post habe ich über das Thema „planked“ grillen gesprochen, dabei habe ich ein Lachsrezept benutzt was ich hier gerne teilen will.
Nebenbei habe ich noch einen netten Fischladen in Berlin entdeckt, den ich hier gerne weiterempfehlen möchte:

http://www.derfischladen.com/
Hier kann neben gutem Fisch kaufen auch sehr gut essen (zumindest waren meine Fisch & Chips sehr gut).

Zutaten:
– 1 Lachsfilet (600-900 gr)
– 120 ml Dijonsenf (alternativ Honigsenf wenn man es etwas süßlich mag)
– 120 ml Mayonnaise
– ein Teelöffel getrockneter Dill
– Frischer Dill zum dekorieren
– eine Planke zum grillen (für Fisch empfiehlt sich Zeder-Cedar, Erle-Alder oder evtl. Buche)

Zubereitung
Bevor wir Anfangen, erstmal die Planke in Wasser einlegen (mind. 1 Stunde), sonst funktioniert das nicht.

Die Glasur ist einfach und schnell hergestellt. Man mische einfach Senf und Mayonnaise im Verhältniss 1:1 und gibt etwas Dill dazu. Die Menge reicht dick für den Fisch.

Nach der Stunde wässern wird die Planke auf den Grill über direkter Hitze gelegt, bis sie anfängt zu rauchen (dies kann 5-10 min dauern, hier nicht zu kurz warten),

20120322-194559.jpg

Dann den Fisch auflegen und mit der Glasur bestreichen, ich denke ich habe hier etwas zuviel aufgetragen (die Glasur hat nicht glasiert, also evtl. etwas weniger).

20120322-194732.jpg

Nun bei geschlossenem Grill 25-30 min über indirekter Hitze bei ca. 180° C grillen. Dabei sollte man nicht alle 5 min den Deckel öffnen, da sonst nur die Hitze entweicht. Nach 25 min kann man dann nachschauen und mal vorsichtig mit einem Messer an einer dicken Stelle schauen ob der Fisch den gewünschten Gargrad erreicht hat (ich mag auch meinen Fisch medium-rare).

Das ganze sollte dann etwa so aussehen:

20120322-195119.jpg

Nun gilt es noch den Fisch nett anzurichten und guten Appetit zu wünschen:

20120322-195234.jpg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.