Grilltechniken: Smoken bzw. Räuchern im Gasgrill

Liebe Leser,

in meinem erstem Post habe ich ja schon erwähnt das der Rauchgeschmack beim Grillen über Holzkohle ein Mythos ist. Wenn man jetzt aber richtigen Rauchgeschmack haben möchte erreicht man das über ein Smoke Paket bei geschlossenem Grill.

Wie das ganze funktioniert, erkläre ich nun im folgendem:

Schwierigkeit: leicht
Benötigt wird: Alufolie oder Smokebox, Woodchips (Holzschnitzel)

Vorab noch mal die Warnung, bitte nur Holzschnippsel nehmen, deren Ursprung man kennt. Holz kann mit Holzschutzmittel behandelt werden und das ist sicher weder dem Geschmack noch der Gesundheit zuträglich dieses zu verräuchern.

20120409-150921.jpg

Von der Menge her nehme ich pro Ladung ca. 1/2 Liter Holzschnitzel (Volumen). Da ich zeige wie man Woodchips für 2 Ladungen macht (1x Smokebox, 1x Smokepaket) habe ich die doppelte Menge genommen. Das wird nun einfach mit Wasser aufgefüllt (die Woodchips werden gewässert):

20120409-151523.jpg
20120409-151535.jpg

Die Woodchips sollten mindestens 30 Min. im Wasser liegen, manche Empfehlen die Holzchips in Wein, Whisky etc. einzulegen – ich habe das noch nicht probiert, kann mir aber nicht vorstellen das das einen großen Einfluss hat. (Keine Sorge ich probier das sicher noch mal aus und berichte dann).

Wer sich schon eine Smokebox gekauft hat, kann den folgenden Absatz getrost überspringen, wer keine Smokebox hat oder mit dem Gedanken spielt sich eine zuzulegen, der kann im folgenden lesen wie man das Smoken mit einem Smoke Paket ausprobieren kann.

Smokepaket bauen:
Ich nehme die Alufolie immer doppelt, dann lege ich in die Mitte die Woodchips und baue ein Paket daraus:

20120409-153439.jpg

Dann macht man mit einem Zahnstocher beidseitig Löcher in die Folie:

20120409-153659.jpg

Fertig ist unser Smokepaket (diese kann natürlich auch in einem Kohlegrill benutzte werden).

20120409-153858.jpg

Der Gasgrill sollte nun schon vorgeheizt sein, und das Smokepaket bzw. die Smokebox wird direkt auf das Hitzeblech gelegt.

20120409-154150.jpg

Hier im Foto ist links das Smokepaket und rechts meine Smokebox.

Es dauert nun ca. 20-30 Min., bis die Pakete „zünden“, dann rauchen sie relativ stark für ca. 10-15 Min. Während es raucht, verkokst das Holz zu Kohle.

Besonders wenn man bestimmte Gerichte zubereitet (z.B. Beer Butt Chicken) muss man die Pakete richtig timen (evtl. schon vorab einlegen). Ein Hühnchen braucht nur ca. 40-50 Min, sprich es kann schon knapp werden wenn man das Smoke Paket zeitgleich mit dem Hühnchen in den Grill packt. Selbstredend funktioniert dies am besten bei geschlossenem Grill.

Wenn es dann los raucht gibt der Rauch eine sehr angenehme Rauchnote an das Grillgut ab :).

Nach der Rauchaktion hat sich das Holz in Holzkohle verwandelt:

20120409-155636.jpg

Guten Appetit

3 Gedanken zu „Grilltechniken: Smoken bzw. Räuchern im Gasgrill

  1. Pingback: Saftiger Hase am Spieß im Bacon Mantel - Lapin au vin - Der mit dem Grill tanzt

  2. Pingback: Rezept: Prime rib Entrecote low and slow vom Smoker, Gasgrill oder Backofen | Der mit dem Grill tanztDer mit dem Grill tanzt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.